Evangelium 21 Netzwerk

 

Zu Evangelium 21 gehören Christen aus verschiedenen Kirchen und Gemeinden, die ihren Glauben fest auf Jesus Christus gründen.

Ausgerichtet auf die von den Reformatoren wiederentdeckten Wahrheiten

  • Gnade allein (Sola Gratia)
  • Glaube allein (Sola Fide)
  • die Schrift allein (Sola Scriptura)
  • Christus allein und (Solus Christus)
  • zu Gottes Ehre allein (Soli Deo Gloria)

wollen wir Impulse setzen, durch die Gemeinden neu belebt und gestärkt werden. Denn: Allein das biblische Evangelium bewirkt, dass Christen von einer echten Hoffnung und überwältigenden Freude an Gott erfüllt werden und diese auch ausstrahlen.

Als Anlaufstelle für Gleichgesinnte und Interessierte empfehlen wir Kontakte und Ressourcen. Die von uns angebotenen Materialen und Veranstaltungen heben die Zentralität des Evangeliums für den Gemeindealltag und das gesamte Leben hervor.

Danach wollen wir demütig streben, mit dem Ziel, dass die Gemeinde Christi im 21. Jahrhundert ganz neu erfährt, was es heißt, dass das „Evangelium nicht nur im Wort zu [uns] kam, sondern in Kraft und im Heiligen Geist und in großer Gewissheit“ (1 Thess 1,5).

Wir sind eine Gemeinschaft von Christen, die ihren Glauben auf das Evangelium von Jesus Christus gründet. Wir setzen uns dafür ein, unser gesamtes Leben und unseren Dienst in der Gemeinde fortwährend demgemäß zu reformieren – eine Vision, die in der Heiligen Schrift begründet ist und deren Mitte das Evangelium ist.

Einige Entwicklungen innerhalb der evangelikalen Bewegung, die das geistliche Leben der Gemeinde schwächen, führen uns weg von der Mitte des Evangeliums. So beunruhigen uns der eingezogene Pragmatismus, die Vergötterung der persönlichen Bedürfnisse sowie die häufig vorherrschende Konsumhaltung und Unverbindlichkeit. Darüber hinaus macht uns die sehr weit gehende Akzeptanz eines theologischen und moralischen Relativismus und der daraus folgenden Anpassung an den Zeitgeist betroffen. Diese Entwicklungen haben dazu geführt, dass sowohl der Gehorsam den biblischen Wahrheiten gegenüber, als auch die Heiligung unseres Lebens vernachlässigt wurden, die uns doch von Christus aufgetragen sind. Die Auswirkungen dieser Einflüsse auf die Gemeinde sind offensichtlich.

Gegründet auf den von den Reformatoren wiederentdeckten Wahrheiten – Gnade allein, Glaube allein, die Schrift allein, Christus allein, und zu Gottes Ehre allein – wollen wir Impulse setzen, durch die Gemeinden gestärkt und neu belebt werden. Allein das biblische Evangelium bewirkt, dass Christen von einer echten Hoffnung und überwältigenden Freude an Gott erfüllt sind, und diese auch ausstrahlen.

Wir glauben, dass in vielen evangelikalen Gemeinden ein breiter Konsens bezüglich der Wahrheit des Evangeliums existiert. Jedoch stellen wir fest, dass die Konsequenzen aus diesen Überzeugungen vielerorts nicht mehr erkannt und umgesetzt werden. Allzu oft steht das Evangelium nicht mehr im Zentrum des Gemeindelebens und die Gemeindepraxis nimmt ihren Ausgangspunkt nicht mehr vom Wort Gottes.

Wir streben danach, das Evangelium zu verteidigen und Ermutigung und Wachstum zu fördern, so dass aktuelle und künftige Gemeindeleiter besser zugerüstet werden, um ihren Dienst mit Prinzipien und Praktiken zu nähren, die den Retter verherrlichen und all denen gut tun, für die er sein Leben gegeben hat.

Wir wollen Gemeinden dazu ermutigen, Christus zu ehren, Christen im Glauben zu erbauen und die Zahl der Jünger Jesu zu vermehren und dadurch gemeindeübergreifende Gemeinschaft für das Evangelium zu fördern. Solch eine biblisch gegründete und vereinigte Mission ist bedeutsam für die Zukunft der Gemeinde Jesu. Diese Realität drängt uns dazu, mit anderen zusammenzustehen, die von der Überzeugung ergriffen sind, dass die Gnade Gottes in Jesus Christus unsere einzige Hoffnung für ewige Errettung ist. Wir sehnen uns danach, dieses Evangelium mit Klarheit, Barmherzigkeit, Mut und Freude voranzutreiben – und bereitwillig eines Herzens zu sein mit Glaubensgeschwistern über denominationelle, ethnische und sozio-ökonomische Grenzen hinweg.

Unser Wunsch ist es, der Gemeinde Jesu, die wir lieben, zu dienen, indem wir alle unsere Brüder und Schwestern einladen, sich uns in dem Anliegen anzuschließen, die Gemeinde Jesu der Gegenwart durch das ihr anvertraute Evangelium Christi zu erneuern, so dass wir wirklich auf eine Art und Weise für ihn sprechen und leben können, die in unserer Zeit klar verstanden wird.

Wir möchten mit allen zusammenarbeiten, die nach der Herrschaft Christi über das gesamte Leben in der Kraft des Heiligen Geistes streben und sich mit uns auf die Basis der nachfolgend formulierten „Theologischen Grundlage“ stellen.

Quelle:   www.evangelium21.net/theologische-grundlage 

                 www.evangelium21.net/mission-statement

Hörenswert

Die Psalmen

2. Aug 2017
Kommentar hinzufügen

Jesus unser Schicksal

2. Aug 2017
Kommentar hinzufügen
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
www.nasiralan.bandamp.com www.nasiralan.blogspot.com