Straßenpredigerkonferenz

Liebe Geschwister und Freunde,

unser Wunsch ist einander zur ermutigen, die Zeit und Freiheit zu nutzen die wir noch haben, das Evangelium in diesem Land weiterzugeben, in Wort und Schrift. 
Wir als Christen haben mit dem Evangelium die einzige Botschaft die rettet, eine absolute Wahrheit die für die meisten Menschen Irrsinn ist. Wir ,die wir von ihm überführt, berührt und gerettet wurden, wissen - Jesus Christus ist der einzige Weg, die absolute Wahrheit und das wahre Leben. Die Menschen werden verloren gehen, wenn sie das Friedensangebot, welches Gott uns mit dem Kreuzestod Jesu gemacht hat, ablehnen.
So wollen wir den Auftrag Jesu ernst nehmen, wie Matthäus 28,19 sagt “hingehen” und das Evangelium der ganzen Welt bringen.

Sei es mit Büchertischen, aus der Hand verteilen , Tafelpredigt, Schildern, durch Predigten, Gesprächen, Interviews, usw.,wie auch immer, jeder Hinweis auf Jesus ist wichtig.

“...Wie aber sollen sie an den glauben, von dem sie nicht gehört haben? Wie aber sollen sie hören ohne einen Prediger?  “ Römer 10,14

Doch heute ist es stark im Trend, das Evangelium nicht ausgewogen zu predigen. Die Liebe wird sehr oft überbetont, die Notwendigkeit der Buße, der Sündenerkenntnis, der Errettung, wird außen vorgelassen. Begriffe wie Sünde, Zorn Gottes, Hölle, Gericht werden gar nicht erst erwähnt, da es “nicht sehr einladend” klingt. Stimmt, daher wollen wir uns bemühen in Liebe und Barmherzigkeit, diese Begriffe unseren Mitmenschen nahezubringen.  Ihnen mit verständlichen Beispielen vor Augen  führen, dass sie Gott brauchen und ohne Gott verloren sind. Aber bei all dem wollen wir das Wort Gottes nicht außen vor lassen.
Meine Überzeugung ist, dass das Wort Gottes Kraft hat. Mehr Kraft als oft fragwürdige “Wunder und Heilungen” die an ihre Stelle treten. Es kommt nicht leer zurück, es durchbohrt uns(Jesaja 55,11) und schafft durch seinen Geist, dass ein steinernes Herz zu einem fleischernen Herzen werden kann. Nur Gott bekehrt, aber er will uns verwenden und wir haben das Vorecht von dieser wunderbaren Hoffnung in Jesus zu erzählen.
Lassen wir uns gebrauchen und gehen wir hin.


“Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht, ist es doch Gottes Kraft zum Heil jedem Glaubenden, sowohl dem Juden zuerst als auch dem Griechen. Denn Gottes Gerechtigkeit wird darin offenbart aus Glauben zu Glauben, wie geschrieben steht: "Der Gerechte aber wird aus Glauben leben."Römer 1,16-17

Gottes Segen.
Alan

Ps.:

Eingeladen zu den Konferenzen sind nicht nur aktive Straßenprediger oder Geschwister am Büchertisch, Traktatverteiler, Mithelfer, Mitbeter, usw., sondern alle Glaubensgeschwister und besonders diejenigen die bisher noch gar nicht aktiv waren, aber es gerne ausprobieren möchten. Evangelisation ist ein breites Feld und wir wollen uns über Möglichkeiten austauschen, wie wir im persönlichen und im offensiven Bereich das herrliche Evangelium von Jesus Christus weitergeben können.
Dazu bieten wir gemeinsam Einsätze in der Münchener Innenstadt und auch beim gleichzeitig stattfinden Oktoberfest an. Gehen wir hin zu den Verlorenen, denn auch sie brauchen Jesus.

Hörenswert

Die Psalmen

2. Aug 2017
Kommentar hinzufügen

Jesus unser Schicksal

2. Aug 2017
Kommentar hinzufügen
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
www.nasiralan.bandamp.com www.nasiralan.blogspot.com